Die Bürgerstiftung Willstätt sagt DANKE!

Die Bürgerstiftung Willstätt sagt DANKE!

Vergangene Woche haben Stiftungsrats-Vorsitzender Joachim Parthon und Stiftungsrätin Mimi Schmidt mit einer kleinen Überraschung im Gepäck das Kehler Krankenhaus besucht. Für jeden der knapp 150 Mitarbeiter gab es ein Glas Stifterhonig. Stellvertretend nahmen Dr. Rolf Ermerling, Chefarzt der Anästhesiologie und Intensivmedizin am Ortenau Klinkum Kehl und Gründungsmitglied des Fördervereins Ortenau Klinikum Kehl e.V. und Wolfram Britz, 1. Vorsitzender des Fördervereins Ortenau Klinikum Kehl e.V., das süße Gold entgegen, das als Zeichen besonderer Wertschätzung von Stiftungsrätin Gisela Seidel liebevoll mit einem großen Danke-Herz versehen wurde.

Danke – warum mit einem Glas Honig?
Wenn wir auch nur mit kleinen Gesten etwas zurückgeben können, ist es uns wichtig, ein Zeichen der Wertschätzung zu setzen. Wertschätzung für alle, die in der aktuellen Situation Höchstleistungen bringen und sich damit als „Herzensmenschen“ für unsere Gemeinschaft einbringen. Wir sagen danke, dass es Menschen gibt, die jeden Tag Höchstleistungen bringen, sich selbst in Gefahr begeben, jeden Tag zur Arbeit gehen, um anderen zu helfen und um Leben zu retten.


Drucken   E-Mail